Besuchen Sie uns auf http://www.johannes-zehfuss.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
14.05.2017, 11:07 Uhr
Markterkundungsreise Irland vom 14.05. bis 21.05.2017
Weitere Bilder zu diesem Thema finden Sie unter "Bilder", "Landtag"
06.06.2017
Irland Teil 1 Die Kartoffelbranche Irland vor und nach dem Brexit. Eine Chance für deutsche Anbaubetriebe? Welche Auswirkungen hat der Brexit auf die moderne Landwirtschaft in Deutschland? Was Johannes Zehfuß MdL dazu sagt und was er von einer Markterkundungsreise Irland, mit dem Fokus auf die Kartoffelbranche, berichtet: Der Kartoffelanbau in Irland ist sehr fortschrittlich und professionell organisiert. Wie in Deutschland steigt auch in Irland das Ernährungsbewusstsein in den letzten Jahren stark an und die Regierung stärkt diesen Effekt durch gezielte Marketingkampagnen. Die Kartoffel soll als unverzichtbarer und natürlicher Bestandteil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung wahrgenommen werden. Hier bestehen viele Parallelen und wir können in einem engen Austausch noch gegenseitig profitieren. Da sich der Anbau von Biokartoffeln aufgrund der hohen Niederschlagsmengen in Irland als sehr risikoreich darstellt, könnte der Export von deutschen Biokartoffeln interessant sein. „Hinsichtlich des Brexit bleibt es abzuwarten, wie sich die bevorstehenden Verhandlungen entwickeln. Das Thema wirft viele Fragen auf und es gibt Stimmen, die davon ausgehen, dass alles bleibt wie es ist. Und es gibt welche, die große Veränderungen durch den Brexit sehen. Letztlich sind die Auswirkungen davon abhängig, wie die Beziehungen zwischen den Staaten gestaltet werden. Bliebe Großbritannien Mitglied in der europäischen Freihandelszone und Teil des EU Wirtschaftsraumes (EWR), könnten Einfuhrzölle, die sich auf Preise und somit die Konkurrenzfähigkeit auswirken, verhindert werden."